Männer-Kochtreff



Im Rahmen der Einweihung des neuen Kirchenbaus im Juni 2004 wurde auch darüber nachgedacht, welche Gruppen sich in der Gemeinde – zu den bereits bestehenden – neu etablieren könnten. Auf die Initiative von zwei Gemeindemitgliedern hin, traf sich am 1. Dienstag im Juni 2004 zum ersten Mal eine Gruppe von elf Männern (evangelischer und katholischer Konfession) im Alter von 25 bis 70 Jahren, um unter Anleitung ein gemeinsames Abendessen vorzubereiten. Einige Teilnehmer hatten schon Erfahrung mitgebracht, andere sind gekommen, um Kochen zu lernen. Bis heute trifft sich diese Gruppe, die mittlerweile einen festen Stamm von 13 Männern umfasst, regelmäßig am 1. Dienstag jeden Monats im Jahr. Im Laufe der letzten drei Jahre ist die Gruppe gegenüber dem ersten Treffen sehr stabil geblieben - nur ein Weggang und drei neu Hinzugekommene sind zu verzeichnen. Da die Gruppe offen ist, sind neue Mitglieder herzlich willkommen. So ist unser jüngstes Mitglied (seit Ende 2006) auch gleichzeitig der älteste Teilnehmer (um die 80!).
Da die Zubereitung eines Drei-Gänge-Menüs einige Zeit in Anspruch nimmt, trifft man sich schon um 19 Uhr – meist hungrig – und beginnt mit den erforderlichen Vorbereitungen. Das gemeinsame Essen beginnt zwischen 20.30 und 21.00 Uhr und endet mit dem Abwasch gegen 22.30 Uhr – manchmal auch sehr viel später. Zu Beginn des gemeinsamen Essens wird hin und wieder ein Luther-Kanon angestimmt, das gesprochene Tischgebet ist jedoch auch sehr willkommen. Die Koordination der Gruppe haben drei Gemeindemitglieder übernommen und wird über Email abgewickelt. Die Zusammenstellung des Menüs für das nächste Treffen erfolgt meist nach Absprache am eigentlichen Kochabend. Die Einkäufe der Zutaten werden reihum organisiert.
Neben dem Erlernen von Küchentechniken und der Essenszubereitung werden während der gesamten Zeit viele Gespräche miteinander geführt. Die Inhalte reichen von rein privaten Erlebnissen bis hin zu aktuellen kulturellen und politischen (kirchenpolitischen) Ereignissen. Durch die intensive Kleingruppenarbeit in der Küche und im Vorraum, finden die alle einschließenden Gespräche meist erst bei Tisch statt. In den drei Jahren haben sich neben dem einmal im Monat stattfindenden Treffen auch weitere private Treffen im sehr kleinen (Besuch von Fußballspielen) bis großen Rahmen (Geburtstagsfeiern) ergeben. Die Männer sind dankbar, dass die Gemeinde die Küche und Räume zur Verfügung stellt sowie weitestgehend die Utensilien, wie Besteck, Geschirr und Töpfe bereithält. Wenn jedoch etwas fehlt, wird dies gerne der Gemeinde spendiert, so dass mittlerweile eine recht passable Kochausrüstung vorhanden ist.
Am Gemeinde-Sommerfest 2007 hat sich der Männer-Kochtreff das erste Mal aktiv als Gruppe beteiligt und das Grillen und den Verkauf des Grillgutes übernommen.
   Valid CSS!  Valid XHTML 1.0!